Kindheitssonne (1981)

Boyana Filmstudio, Bulgarisches Fernsehen, 1981
Teil 1 – 62 min., Teil 2 – 62 min., 20 sec., Farbfilm
„Kind unserer Zeit“ – Preis, MIFED, Mailand, 1983

In den 50er-Jahren des 20. Jahrhunderts leben vier Burschen aus einem Armenviertel am Rande der Stadt in einer Welt aus Träumen, Fantasie und Abenteuern. Mit strahlenden Augen ergreifen sie ihre Ritterspeere. Ihre imaginären Rösser stürmen die schlammigen Straßen entlang, vorbei an Atanas, der mit der Sonne spricht, vorbei an den zwei Brüdern, die Pantoffel in einem Laden mit dem Namen „Brüderliche Liebe“ herstellen, vorbei an Kolyo, dem Friseur... Die Burschen sind erzürnt über die bösartigen Riesen wegen all ihrer hasserfüllten Taten und darüber, dass das Gute leidet, während das Böse triumphiert, dass manche nichts besitzen und andere wiederum viel. Sie träumen davon in die Ferne zu segeln und den Golf von Biskaya zu sehen. So bauen sie ein Piratenschiff. Schlussendlich fahren sie in einem Streitwagen los, den der Vater eines der Burschen für das Heimatmuseum gebaut hat. Im ersten Dorf, das sie erreichen, werden sie angehalten und nach Hause zurück gebracht, wo sie gebührend bestraft werden. Nun beobachten sie den Herbstregen, der die bunten Fresken vom verlassenen Streitwagen wäscht.

Regie: Ilko Dundakov
Kamera: Tsancho Tsanchev
Szenenbild: Maria Deenichina
Musik: Angel Mikhaylov
Darsteller:
Sava Momchilov
Vasko Vasilev
Krustyo Keresteliev
Neycho Todorov
Nevena Kokanova
Stefan Iliev
Georgi Kishkilov
Domna Ganeva
Ivan Tsvetarski
Dimitar Manchev
Svetoslav Peev
Kosta Karageorgiev
Stoyno Dobrev
Luchezar Stoyanov
Teodor Yurukov
Vladimir Bonev
Khristo Dermendzhiev
Kiril Kavadarkov
Atanas Vodenicharov
Slavcho Mitev
Maria Gancheva
Nikolay Stoyanov
Anton Karastoyanov
Nina Aranaudova
Georgi Gaytannikov
Marko Mangachev
Stancho Stanchev
Simeon Viktorov
Kunka Baeva
Bozhidar Lechev
Shtilyan Kunev
Violeta Nikolova
Dimitar Keranov
Dimitar Ivanov
Angelina Samardzhieva
Dimitar Dobrev
© Aeolus project 2016. Die Inhalte dieser Website sind urheberrechtlich geschützt.