Der Perfektionist

Eine junge Familie lebt in einem engen Dachgeschoß. Die Wohnung schien nie so beengt, bis die zwei beschlossen einen Kleiderschrank zu kaufen. Sie hoffen, dass sie nun endlich ihre Kleidung in Ordnung halten können, die sonst über die ganze Wohnung verstreut liegt, und vielleicht könnten sie sogar Ordnung in ihr Leben bringen. Doch statt seiner Aufgabe in Stille nachzukommen, beginnt der Kleiderschrank zu sprechen, Temperament zu zeigen und dreist das Leben der beiden zu stören. Zu Beginn verhängt er kategorisch eine Zwangsjacke aus extremer Ordentlichkeit über die Familie. Noch zu diesem frühen Zeitpunkt möchte der Ehemann den Schrank in Feuerholz zerkleinern, aber seine Frau widerspricht ihm. Sie versucht den Kleiderschrank zu unterrichten und widmet sich immer mehr seiner Fürsorge. Der Schrank beginnt zu zeichnen, fordert einen Hund, nimmt Violin-Stunden und beschwert sich trotzdem, dass er sich vernachlässigt fühlt. Langsam entwickelt sich der Kleiderschrank zu einem Tyrannen, der alles zerstört, was die Familie jemals hatte: Liebe, Freunde und Ambitionen.

Ausgewählte Produktionen
Ausgewählte Übersetzungen
Satirisches Theater, Sofia, Bulgarien. Regie Krikor Assarjan und Margarita Mladenova.
Juozo Miltinio dramos teatras, Panevėžys, Litauen. Regie Petar Stoychev.
Satirické divadlo Večerni Brno, Brno, Tschechische Republik. Regie Pavel Havránek.
© Aeolus project 2016. Die Inhalte dieser Website sind urheberrechtlich geschützt.