Auf der anderen Seite

Zweiter Platz beim BBC World Service Radio Hörspiel-Wettbewerb 1993.

In einer Stadt, die überall sein kann, beschließt die Stadtverwaltung, dass alte Menschen aus dem Fenster geworfen werden dürfen, da sie eine Last für die Jungen und für die Gemeinde darstellen. Das Herzstück besteht aus fünf Monologen von fünf alten Menschen: den designierten Opfern. Jeder der Charaktere geht mit der Situation anders um, während er auf den Moment wartet, aus dem Fenster geworfen zu werden um dann auf der Fensterbank zu hängen oder im freien Fall, der zum Flug wird, in die Tiefe zu stürzen. In einem Fall lernen wir von des alten Mannes Erinnerungen, seinem Schatz an menschlicher Erfahrung, seiner lebenslangen Besessenheit vom Traum zu fliegen. Doch während er sich bereits vorstellt, wie er aus dem Fenster geworfen wird, befürchtet er, dass der Wind ihn nicht länger halten wird. In vielen Details wird die Aufmerksamkeit der Zuschauer erregt. Der schwarze Humor des Stückes belebt die Bekenntnisse der alten Leute, die zerstörerisch in ihrer Ernsthaftigkeit und Hoffnungslosigkeit sind. Im finalen Monolog ist eine alte Frau am Weihnachtsabend alleine. Während sie den staatlichen Hinauswerf-Dienst wegen seiner Ineffizienz verflucht, beklagt sie sich über die Unfähigkeit ihrer Familie, an den Feiertagen zusammen zu kommen und sie aus dem Fenster zu werfen.

Ausgewählte Produktionen
Ausgewählte Übersetzungen
Satirisches Theater, Sofia, Bulgarien. Regie Plamen Markov.
Dog Show, Aneton Theater, Thessaloniki, Griechenland. Regie Kostas Gakidis.
Koncert a másik oldalon, Malko Teatro, Budapest, Ungarn. Regie Gabriella Hadzsikosztova.
© Aeolus project 2016. Die Inhalte dieser Website sind urheberrechtlich geschützt.